Römische Dusche



Vomit



Puke



 "Geben ist seliger denn Nehmen."

 

 

Apostelgeschichte 20, Vers 35

 

"...34 Denn ihr wisset selber, dass mir diese Hände zu meiner Notdruft und derer, die mit mir gewesen sind, gedient haben. 35 Ich habe es euch alles gezeigt, dass man also arbeiten müsse und die Schwachen aufnehmen und gedenken an das Wort des HERRN Jesus, dass er gesagt hat: "Geben ist seliger denn Nehmen!" 36 Und als er solches gesagt, kniete er nieder und betete mit ihnen allen..."

 

 

Durch diese Erziehungsform schenke ich Dir einen Teil von mir, aus mir, und das auf sehr persönliche Weise.

Hierbei handelt es sich nicht um Natursekt.

Es handelt sich auch nicht um Spitting.

Ich rede hier von echtem "Spucken", in seinem tiefsten Ausmaß.

DAS macht es besonders intensiv, und ich bin dabei nüchtern. Angefangen von Wasser, über Milch zu Brei bishin zu fester Nahrung und einem schönen Stück Fleisch!

 

Aus Jugendschutzgründen schließe ich weitere inhaltlich intensiven Ausführungen. Für den geneigten Leser findet sich allerdings auf meiner Setcard bei Galerie de Sade im Memberbereich ein ausführliches Potpourri an:

 

- Informationen von mir verfasst, die das "was", "warum" und vor allem umsetzungstechnisch am Gast das "wie" erklären

- Sessionbericht

- direktes Bildmaterial live aus Pukesessions

- Linkverweise zum Tierreich, Fütterung der Jungen

 

Um in den Memberereich auf meiner Setcard zu gelangen, der sich unter den Frontbildern in der "klick mich" - Zeile ganz rechts befindet, musst Du Dich leider extra anmelden, sprich "kostenlos registrieren", es ist jedoch diskret und ohne großen Aufwand. Du brauchst dazu nur eine Emailadresse und einen fiktiven Benutzernamen. Nimm' dazu einfach die Email, mit der Du mir eh schon heimlich schreibst ;-)



Saliromanie



Salirophilie



Es ist die erzieherische Darreichungsform einer Schenkung, die den Weg durch mein Inneres ausschließt.

 

Es ist also das Besudeln und Rumschmieren, das Beschmutzen und Verschleckern, das Einsauen und im Dreck herummanschen - ohne mich!

 

Ich weise also gerne an dieser Stelle nochmal darauf hin:

ich lehne KV strikt ab und Natursekt biete ich nicht an.

 

Dafür treten Praktiken wie Crushing und Trampling in den Vordergrund. Erst neulich durfte ich erfahren, wie laut doch eine Bananenschale knacken kann, wenn man mit dem spitzen Absatz eines High Heel darauf Platz nimmt. Und wie schön das breiige Mus der zerquetschten Banane durch den Schlitz in der Bananenschale herausquillt...

In der Galerie "Praxis - Füsse" kommt diese Neigung bei mir bereits zum Vorschein: der nackte Fuß im Obstbett.


Es heißt zwar immer, "mit Essen spielt man nicht", aber diese Spiele empfinde ich doch als äußerst LUSTVOLL.

Chemical Grapefruit:

Latex Fun with Ballbusting & Trampling

Der Ort des (Ver)_brechens

Planschbeckenorgie

Hinweis:

Aus Jugendschutzgründen sind alle benutzten Zutaten, die Sie in der nachfolgenden Bilddokumentation vorfinden, jugendfreundlich, rechtsverträglich und von angenehmen Geschmack!